Kaffeekultur & Rezepte

Die Qualität eines guten Kaffees hängt von mehreren Dingen ab.

In der Hauptsache vom Rohkaffee und von der Röstung. Aber auch die Art der Zubereitung sichert Qualität.

Bei der Zubereitung spielen vor allem Faktoren wie Aufbewahrung, Mahlgrad, Dosierung, Wasserqualität und Brühtemperatur eine Rolle. Es empfiehlt sich, besser ganze Bohnen zu kaufen und diese unmittelbar vor dem Genuß frisch zu mahlen. So vermag sich das Aroma voll zu entfalten und Ihren Gaumen zu erfreuen.

Kaffeepulver einer geöffneten Packung sollte für ein optimales Geschmackserlebnis jedoch innerhalb von 3-4 Wochen verbraucht sein. Bewahren Sie Ihren Kaffee in luftdichten Behältnissen und kühl auf. Der größte Feind des Aromas sind Sauerstoff und Feuchtigkeit.

Die richtige Zubereitung

Frisch zubereiteter Kaffee schmeckt am besten! Setzen Sie dafür das Wasser stets kalt auf. Es enthält so mehr Sauerstoff und rundet den Geschmack ab. Die Brühtemperatur sollte zwischen 90° und 96°C liegen. Warten Sie deshalb nach dem Kochen des Wassers 1 Minute mit dem Überbrühen.

Um den Kaffeegeschmack nicht zu beeinträchtigen, benutzen Sie am besten Gefäße aus Glas, Porzellan oder Keramik. Vermeiden Sie es, dieselben Gefäße für Tee und Kaffee zu verwenden.

Zum Warmhalten eignen sich besonders gut Thermoskannen. Für optimalen Genuss sollte man den Kaffee jedoch unmittelbar trinken und nicht länger als 30 Minuten aufbewahren, da der Geschmack sonst “kippt” und der Kaffee bitter wird.