Allgemeine Kaffee-Zubereitungshinweise

Zubereitung

Um ein optimales Ergebnis mit Ihrer Kaffee – oder Espressomaschine zu erhalten, sollten Sie folgende Punkte beachten:

  1. Verwenden Sie immer frisches Wasser. Bereits nach einem Tag ist Wasser abgestanden und beeinträchtigt den Geschmack. Am besten schmecken Kaffee und Espresso, wenn Sie das Wasser mit einem Krugfilter aufbereiten. Verwenden Sie auf keinen Fall Mineralwasser, denn das kann die Maschine beschädigen!
  2. Viele Kaffeemaschinen besitzen einen Boiler, in dem sich stets Wasser befindet. Auch dieses Wasser wird alt. Lassen Sie deshalb jeden Morgen eine Tasse Heißwasser heraus, bevor Sie den ersten Kaffee oder Espresso machen.
  3. Achten Sie auf den richtigen Mahlgrad des Kaffees. Wenn er zu grob gemahlen ist, erhält das Wasser zu wenig Kontakt zum Mahlpulver, und es bildet sich keine Crema. Wird der Kaffee zu fein gemahlen ist, wird der Kaffee dagegen stark und bitter, und es bildet sich ebenfalls keine Crema. Richtig ist es, wenn das Wasser zum Durchlaufen ca. 20 – 25 Sekunden braucht. Optimal ist die Verwendung einer Espresso-Mühle (Kegelmahlwerk), da der richtige Mahlgrad sich in Abhängigkeit von Temperatur und Luftfeuchtigkeit täglich ändern kann.
  4. Kontrollieren Sie stets, ob genügend Wasser im Frischwasserbehälter ist.
  5. Setzen Sie das 1- bzw. 2-Tassen-Sieb in den Siebträger ein, je nachdem, welche Art Kaffee Sie machen möchten.
  6. Mit einem Dosierer 1 oder 2 Portionen Kaffeepulver in das Sieb geben. Nach Bedarf festpressen
  7. Siebträger einsetzen.
  8. Pumpenschalter betätigen. Wenn die Tasse voll ist, die Pumpe wieder ausschalten.
  9. Wichtig!
    Sorgen Sie dafür, dass immer genügend Wasser im Frischwasserbehälter ist, damit die Pumpe keine Luft ansaugt. Dies macht sich durch ein unnatürlich lautes Pumpengeräusch bemerkbar. In so einem Fall muss die Pumpe sofort ausgeschaltet und Wasser nachgefüllt werden.
  10. Heißwasserentnahme
    Aus Ihrer Espressomaschine können Sie jederzeit heißes Wasser für Tee, Suppen oder ähnliches entnehmen. Das geht folgendermaßen:
  11. Heißwasser-/Dampfventil öffnen.
  12. Pumpenschalter betätigen.
  13. Aus dem Dampfrohr kommt jetzt Wasser heraus. Wenn die gewünschte Menge entnommen ist, schalten Sie die Pumpe aus und schließen das Heißwasser /Dampfventil.
  14. Bei manchen Geräten reicht es auch, das Heißwasser -/Dampfventil zu öffnen. Die Pumpe läuft automatisch an.
  15. Wichtig!
    Lassen Sie die Pumpe nie länger als eine Minute laufen, da diese sonst durch Überhitzung Schaden nehmen kann.