Kaffee-Rezepte aus Frankreich und der Schweiz


Espresso

Die meisten Spezialitätencafés bauen auf einem Espresso
auf. Ein guter Espresso läuft genau 20 Sekunden durch die Cafémaschine.
Er hat ein kleines braunes Schäumchen das den ganzen Café
abdeckt.


Cappuccino

1/3 der Tasse wird mit frisch zubereitetem Espresso gefüllt.
Etwas heisse Milch wird dazu gegossen. Zur Vollendung noch etwas geschäumte
Milch und Schokoladenpulver über die heisse Milch.


Café au Lait

Nicht nur Franzosen mögen ihren Kaffee so

Die Zubereitungsarten variieren je nach Geschmack und Grösse
des verwendeten Trinkgefässes. Immer mit dabei ist sehr viel
heisse, meist nur ein wenig aufgeschäumte Milch. Diese wird über
einen verlängerten Espresso (Lungo), einen doppelten Espresso
oder auch mal über starken Filterkaffee gegeben – et voila.

Serviert wird im typischen Bol, einer grossen, konischen Schale ohne
Griff (in der Schweiz auch besser bekannt als ‘Chacheli’).


Milchcafé, Café latte oder Schale

Rund 1/2 der Tasse wird mit aromatischem Café gefüllt.
Die restliche Tasse wird mit heisser Milch aufgefüllt. Wahlweise
kann zur Krönung etwas geschäumte Milch das Top verschönern.


Café Mélange oder Kaffee mit Schlagrahm

Er besteht aus einem Drittel Espresso, einem weiteren Drittel heisser
Milch und viel Schlagrahm.


Café – Joghurt (à la Efa)

1l Milch pasteurisieren (auf 85° C aufwärmen) und bis ca.
46 ° C abkühlen lassen (Wenn Pastmilch verwendet wird, Milch
aufwärmen). 1 1/2 EL stichfestes Nature Yoghurt und je nach Geschmack
2-4 EL Ice Coffee Instant (Migros) beimischen, Milch gut umrühren
und bei genau 44°C in gut gewaschene, leicht vorgewärmte
Gläser umfüllen. Mit einer Wolldecke eingehüllt, wird
die Milch während mindestens 6 Stunden langsam abgekühlt,
sodass sich die geimpften Bakterien optimal entwickeln können.
Nachher im Kühlschrank lagern und jederzeit kalt servieren (evt.
mit Müesli, Leinsamen, Haferflöckli, Früchten bereichern).
Schlemm.


Klassischer Eiskaffee

Rezept von Lexu
400 g Vanilleglace mit 2 Teelöffel löslichem Kaffee oder
400 g Mokkaglace
1-2 dl Rahm
Zucker nach Belieben
4 Schokolade-Mokkabohnen (naja, für das Auge eben)

Die Glace etwas weich werden lassen und – sofern Vanilleglace verwendet
wird – den Kaffee mit zwei Esslöffeln heissem Wasser auflösen
und daruntermischen. Mit dem Schwingbesen gut durchrühren und
in hohe Gläser verteilen. Mit einer Haube leicht gesüsstem
Schlagrahm überdecken und mit einer Mokkabohne garnieren.


Caribbean Coffee

Zutaten:
1 cl Tia Maria
1 cl dunkler Rum
Kaffee
Schlagrahm

Den Liqueur und den Rum in eine Tasse giessen, mit Kaffe auffüllen
und darauf den Schlagrahm hinzufügen.


Irish Coffee

Rezept von Efa
2 cl Irischen Whiskey
1 Tasse starken Espresso
2 Teelöffel Zucker
2 Teelöffel Schlagrahm

Das Kaffeeglas erwärmen, den Whiskey einfüllen, und den
Zucker und den Kaffee beifügen. Dann den Schlagrahm auf den obersten
Kaffeelayer kippen. (Nicht ohne den beigefügten Zucker ausprobieren,
da nur dank dem Zucker der Schlagrahm obenauf schwimmt!!).Servieren
und geniessen. Der Irish Coffee sollte getrunken werden, ohne den
Rahm umzurühren.


Bailey’s Coffee Glacé

Rezept von Carole
1 Eigelb
4 Esslöffel Zucker
1 Eiweiss
Bailey’s Liqueur
2 dl Rahm

Eigelb und 3 Esslöffel Zucker in eine Schüssel geben und
rühren, bis die Masse hell und schaumig ist. Eiweiss separat
zu Schnee schlagen. 1 Esslöffel Zucker hinzufügen und weiterschlagen,
bis die Masse glänzt. Rahm separat schlagen und mit dem Eischnee
auf die gerührte Masse in der Schüssel geben, sorgfältig
darunterziehen. Bailey’s hinzufügen (Menge selbst bestimmen)
und leicht verrühren. In eine Form füllen und mindestens
2-3 Stunden tiefkühlen. Vor dem Stürzen der Glace die Form
für kurze Zeit in heisses Wasser tauchen.


Mokka-Eclairs

Rezept von Lexu
Teig:
1dl Wasser
25g Butter
1 Prise Salz
1 Teelöffel Zucker
50g Mehl
1 Ei

Füllung:
1/2 Beutel Vanillecremepulver
2 dl Milch
2 Teelöffel löslicher Kaffee

Glasur:
125g Puderzucker
2 Teelöffel löslicher Kaffee
2 Esslöffel heisses Wasser

Für den Teig Wasser, Butter, Salz und Zucker aufkochen. Vom
Feuer nehmen. Das gesiebte Mehl, alles auf einmal, dazugeben und rühren,
bis sich die Masse vom Pfannenrand löst. Etwas auskühlen
lassen, dann das Ei dazugeben und rühren, bis der Teig gleichmässig
und glänzend ist. In einem Dressiersack mit glatter Tülle
füllen und auf ein leicht gefettetes Blech ca. 6 cm lange Streifen
spritzen. Diese im vorgeheizten Ofen bei 180°C ca. 25 Minuten
backen. Noch während fünf Minuten im abgestellten Ofen stehen
lassen, dann herausnehmen und auskühlen lassen.

Für die Füllung Cremepulver, Milch und Kaffee unter Rühren
1-2 Minuten kochen. Auskühlen lassen. Für die Glasur Kaffee
im Wasser auflösen und mit dem Puderzucker verrühren. Rühren,
bis die Masse dickflüssig, glatt und glänzend ist. Sofort
auf die der Länge nach aufgeschnittenen Eclairs streichen und
fest werden lassen. Vor dem Servieren mit der Mokkacreme füllen.


Mokka-Truffes

Rezept von Lexu
150 g dunkle Schokolade
3 Teelöffel löslicher Kaffee
2 Esslöffel Wasser
150 g Butter
150 g Puderzucker
100 g Schokoladestreusel

Die Schokolade zerbröckeln. Zusammen mit dem Kaffee und dem
Wasser in ein Pfännchen geben und bei kleinster Hitze unter Rühren
schmelzen. Etwas auskühlen lassen. Butter und Puderzucker schaumig
rühren und mit der Schokolade vermischen. Kühlstellen, bis
sich die Masse leicht formen lässt. Mit zwei Teelöffeln
Kugeln formen und diese in Schokoladenstreuseln drehen. Kühlstellen,
bis sie fest geworden sind.


Kaffee Luz

Nehmen Sie ein hohes Glas und einen langstieligen Löffel. Geben
Sie 1 – 2 Stücke Würfelzucker hinein. Darauf giessen Sie
etwa 4 cl Birnenträsch (Trester). Und zum Schluss das ganze mit
schwachem, schwarzen Kaffee (Filter) auffüllen. Heiss servieren
und geniessen. Das Mischungsverhältnis und die Glasgrösse
laden natürlich zum Experimentieren ein.


Französischer Grog

Starker Kaffee , frisch aufgebrüht mit 250 ml französischen
Rotwein und einem Esslöffel Zucker.

Ein starker (Filter)Kaffee, frisch aufgebrüht mit einem Viertelliter
Rotwein. Rotwein und Zucker unter ständigem Rühren aufkochen,
bis der Zucker aufgelöst ist. Dann den Kaffee beifügen und
noch 2 – 3 Minuten köcheln lassen. In weiten Kaffeetassen oder
Milchkaffeeschalen servieren.


French Hot Coffee

Mit Calvados und Grand Marnier
Für 1 Person:
– 2-3 cl Calvados
– 1-2 cl Grand Marnier
– brauner Zucker nach Geschmack
– 1 Tasse frisch aufgebrühten Kaffee
– etwas Sahne

Den Calvados und den Grand Marnier erhitzen, aber nicht aufkochen
lassen. In ein feuerfestes Glas umfüllen. Den Zucker dazugeben,
mit heissem Kaffee auffüllen, umrühren und die Sahne auf
die Oberfläche laufen lassen. Gleich servieren und natürlich
geniessen.


Café Brúlé Spezial

Den Innenrand eines Old-fashioned-Glases mit der Schnittkante einer
Zitronenschale einreiben, dann das Glas in eine Schüssel mit
Zucker tauchen, sodass der Zucker am Innenrand des Glases haften bleibt.
Über dem Glas noch 2 Streifen Zitronenschale auspressen, um das
Öl freizusetzen, dann zusammen mit einer halben Zimtstange ins
Glas geben. 4,5 cl Weinbrand auf einem Rechaud oder im Schöpflöffel
über einer Flamme erwärmen. Einen Löffel in das Glas
stellen, damit es nicht springt, und den erwärmten Weinbrand
hineingießen. Den Weinbrand anzünden. Nach dem Erlöschen
der Flamme, 9cl heißen Kaffee dazu fügen und sofort servieren.


Café Cointreau

Den Glasrand eines vorher erwärmten Stielglases in einer halben
Zitrone oder Orange und anschließend in einer Tasse mit Kristallzucker
drehen, bis ein Zuckerrand entsteht. Dann das Glas zu zwei Dritteln
mit leicht gesüßtem Kaffee auffüllen und 4 cl Cointreau
dazugeben.


Café Royal

Weinbrand über ein Stück Zucker in vorgewärmte Tasse
gießen und anzünden; mit heißem Kaffee löschen
und umrühren.


Café Venezuala

In einem Stielglas einen kleinen, kalten Kaffee mit 2 cl Jamaica-Rum,
einem halben Likörglas Orangen- oder Grapefruitsaft sowie Eiswürfeln
und nach Geschmack mit Zucker vermischen. Mit einer Zitronenscheibe
am Glasrand und einer Kirsche garnieren. Mit Trinkhalm servieren.