Hintergrund von ProGua e.V.

Organisation zur Förderung benachteiligter Bevölkerungsgruppen in Guatemala

ProGua ist eine Gründung von ethisch motivierten Menschen verschiedenster Motivlage, der ICAGUA e.V. ( Initiative christlicher Arbeitnehmer für Guatemala ) und des Solidaritätswerkes der KAB Rhön/Vogelsberg.

Selbstverständlich ist ProGua e.V. durch die internationalen Organisationen Fairtrade International und durch die lateinamerikanische Kleinproduzenten-Organisation SPP als Importeur zertifiziert.

Motiv: Gerechtigkeit

Das Motiv von ProGua ist es, das wirtschaftliche Gefälle zwischen uns kaffeegenießenden Europäern und den kaffeeerzeugenden ärmsten Landarbeitern der Welt auszugleichen. Durch fairen Handel mit unseren Freunden von den Maya-Kooperativen ADIBA Buenos Aires am Vulkan Tajumulco und ADENISA am Atitlánsee wollen wir dazu beitragen, dass sie ein menschenwürdiges Leben führen können.

Der notwendige Ausgleich kann nur dadurch zustande kommen, dass ProGua e.V. als Importeur und In-den-Marktbringer auf die Ausschüttung von Gewinn verzichtet. Und dadurch, dass der Konsument für eine exzellente Qualität und einen überragenden Genuss auch bereit ist, einen höheren Preis zu akzeptieren.

ProGua wurde im Dezember 2000 in Düsseldorf gegründet.

Das Gründungs-Team von ProGua

Prof. Dr. Rolf Nagel
ICAGUA e.V.
KAB Rhön/Vogelsberg
Edgar Ruf, Thomas Ibing (†),
Birgit Menzel, Dr. Dominik Ruf

Anschrift

ProGua e.V.
Bagelstr. 89
D- 40479 Düsseldorf
Telefon +49 (0) 211 – 44 64 94
Telefax +49 (0) 211 – 44 64 82

E-Mail: info@mocino.de
Web: www.mocino.de

Bankverbindung

Commerzbank AG, Düsseldorf
BLZ: 300 800 00
Konto-Nr.: 2 444 434 00
BIC: DRESDEFF300
IBAN: DE22 3008 0000 02444 43400